Das Ingenieurbüro für Raumakustik und Lärmschutz

Wieso habe ich diesen Beruf?

 

Nach dem Studium der Medientechnik und der darin erfolgten Spezialisierung auf den Bereich Akustik im Jahr 2007 war ich in akustischen Fragen zunächst beratend für die HAW-Hamburg tätig.
Bis heute besteht diese Kooperation weiter, indem ich als Gastdozent praxisnahes Wissen an die Studierenden weitergebe.
Im Jahr 2009 veröffentlichte ich das Buch  „Optimale Sprachverständlichkeit in Hörsälen – Theoretische Hintergründe und deren kostengünstige, praktische Umsetzung“.
Das Buch weist eindringlich auf die leider meist mangelhaften akustischen Verhältnisse an unseren Schulen und Universitäten hin, die ich in meiner eigenen Schul- und Studienlaufbahn auch erlebte. Gleichzeitig wird darin der Beweis erbracht, dass die dringend erforderlichen (und in DIN-Normen auch geforderten) akustischen Verbesserungen durchaus kostengünstig und somit flächendeckend erreichbar sind.


Um aktiv etwas zum Besseren bewegen zu können, entwickelte ich umsetzbare Konzepte und gründete 2010 die Firma Der Soundingenieur.
Frau Barbara Kreuzer, Schulleiterin der Stadtteilschule Helmuth Hübener, handelte getreu dem Motto Ihrer Schule „Mut üben!“ und probierte die innovativen Konzepte mit mir in der Praxis, bis das optimale Akustik-Konzept gefunden war.

Mit jeder Anwendung in den Schulen wurde (und wird) das Konzept wo immer möglich hinsichtlich seiner Praxistauglichkeit verbessert und auch hinsichtlich der Kosten effizienter gemacht.


Viele Lehrerinnen und Lehrer genießen seit dem die gesunden Unterrichtsbedingungen nun ebenso wie die Schülerinnen und Schüler.

Ich freue mich sehr, dass ich mit diesem Konzept jetzt meinen Beitrag für gesunde Unterrichtsbedingungen leisten kann.  

           zurück

                                                                                     

 

 

 

-->